Yoga-Events

Yoga-Events

Hier erfahren sie alles über unsere geplanten Aktivitäten, neue Kurse und spannende Yoga Events!

Yoga-Philosophie-Sonderprogramm mit Shubhraji am Fr. 22.11. und Sa. 23.11.2019

Die international geschätzte Vedanta Lehrerin Shubhraji kommt
wieder nach Berlin. Wir freuen uns auf ein lebendiges und kompetent vermitteltes Sonderprogramm mit schönen Themen
aus der Yogaphilosophie, die sie, wie keine andere humorvoll und zeitgemäß lehrt.

Vortrag: Wohlstand und Fülle
Shubhraji erklärt uns die Bedeutung und den Sinn von Srī
Suktam, der Göttin des Wohlstands und zeigt uns, wie wir
Fülle in unser Leben bringen können.
Der Vortrag wird mit einer Homa, einem Feuerritual,
abgerundet.
Datum: Freitag, 22. November 2019
Uhrzeit: 18:30- 20:30 Uhr
Kosten: Talk mit Zeremonie: 25,- € / erm. 22,- €

Um Anmeldung wird gebeten, gerne auch per mail an: yoga@yoga-berlin.de

Vortrag: Kontemplatives Verhalten am Arbeitsplatz
Wie gelingt es uns, bei den unterschiedlichen Herausforderungen und Anforderungen des Arbeitsalltages zentriert
und fokussiert zu bleiben? Wie können wir Achtsamkeit
und Gelassenheit bei solchen Tätigkeiten kultivieren, die
unsere Energie üblicherweise aufzehren? Shubhraji zeigt
uns praktische Herangehensweisen.
Datum: Samstag, 23. November 2019
Uhrzeit: 19:00- 20:30 Uhr
Kosten: Talk: 20,- € / erm.17,- €

Um Anmeldung wird gebeten, gerne auch per mail an: yoga@yoga-berlin.de

Workshop „YOGA barrierefrei“ mit Katja Sandschneider am Sa. 16.11.2019

Workshop „YOGA barrierefrei“ mit Katja Sandschneider am 16. November 2019

Jeder Körper ist individuell, manche Menschen leben mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, sitzen im Rollstuhl oder tragen eine Prothese – gemeinsam haben sie, dass sie ALLE Yoga praktizieren können. Gerade bei körperlichen Einschränkungen kann Yoga enorm zur Verbesserung des eigenen Wohlbefindens und der Körperwahrnehmung beitragen. Durch einen kreativen Umgang mit den zahlreichen Asana-Variationen kann die Yoga-Praxis ganz individuell abgewandelt werden, auch für Menschen mit Amputationen, Querschnittlähmung oder nach einem Schlaganfall.

In diesem Workshop wirst du Techniken kennen lernen, wie du deinen Yoga-Unterricht barrierefrei und inklusiv gestalten und Asanas individuell abwandeln kannst. Wir werden außerdem häufige Krankheitsbilder thematisieren, um dir ein besseres Verständnis von der physischen Situation deiner Schüler zu geben. Du wirst damit deine eigene Unterrichtspraxis für Menschen mit körperlichen Einschränkungen öffnen können.

 

Yogalehrerin: Katja Sandschneider
Datum: Samstag, 16. November 2019
Uhrzeit: 9:00 – 15:30 Uhr
Kosten: 88,- €

Um Voranmeldung wird gebeten, gerne per mail an: yoga@yoga-berlin.de

 

Seminar: Die Haftung des Yogalehrers – juristische Grundlagen am So. 17.11.2019 mit Brahmaswarup Jens Gebke

In diesem Workshop zu den juristischen Grundlagen für den Yogalehrer/ die Yogalehrerin gibt der Refrent Jens Gebken einen Überblick, welche Problematiken und Fragen juristischer natur, evtuelle in Deinem Yogaunterricht auftreten können und erläutert die Rechtslage am praktischen fall.
Im Anschluß unterrichtet der praktizierende Yogi Brahmaswarup Jens Gebke eine ganz praktisch entspannende Yin- Mantrayogastunde:

Mantra-Yin-Yogastunde zum Thema „Loslassen“

Mantras sind Werkzeuge zur Geistesbefreiung (manas = Geist, trayate = Befreigung, tram = Schutz). Eingebaut in eine Yogastunde und vertont durch Harmonium und Gesang ist das Mantra ein Werkzeug, das deinen Geist in tiefere Bewusstseinsebenen lenkt und dich dadurch tiefer und länger in die Yogastellung (Asana) bringen kann. Es werden in dieser Stunde daher vorrangig Asanas aus dem Yin-Yoga eingenommen, die leicht und bequem zu halten sind und durch Hilfsmittel unterstützt werden. Die begleitenden Affirmationen stellen in jeder Position den Bezug von Mantra, Asana und Thema der Mantrayogastunde (Loslassen) her. Es entsteht auf natürliche Weise ein Gefühl der Leichtigkeit und du kannst das „Wollen“ und „Müssen“ hinter dir lassen. Ergänzt wird die Stunde durch eine Mantrameditation. Lass dich berühren…

Yogalehrer: Brahmaswarup Jens Gebke
Datum: So. 17.11.2019
Uhrzeit: 9.00 – 10.30 Uhr und 13.30 – 15.00 Uhr Jura-Workshop, 11.00 – 12.45 Uhr Mantrayogastunde
Kosten: 80,- €, nur Mantrayoga 20,- €, nur Jura-Workshop 60,- €

 

Yoga Anatomie Workshop Schwerpunkt Bewegungsapparat am Sa. 23.11. und So. 24.11.2019 mit Boris Alexander Patek

Yoga Anatomie – Grundlagen
Dieser Kurs richtet sich an Yogalehrer/innen und interessierte Yogaschüler/innen.

Der Schwerpunkt dieses Wochenendes ist der Bewegungsapparat. Es geht um ein grundlegendes Verständnis darüber, welche Kräfte in den Yoga-Asanas auf den Körper wirken.

Die Inhalte sind:

  •  die Wirbelsäule als zentrale Achse und ihre Bewegungen
  • das Zusammenspiel von Muskeln, Knochen und Gelenken in den Asanas
  • besonderer Fokus auf den unteren Rücken, die Brustwirbelsäule und den Nacken
  • Bandhas und ihr Bezug zur Wirbelsäule
  • welche Spannungsmuster entstehen durch tonische und phasische Muskulatur
  • der Unterschied zwischen Dehnung und Kompression
  • die Rolle der Tiefenmuskulatur in den Yogahaltungen
  • Das Extremitätenskelett: die Gelenke Knöchel, Knie, Hüfte, Handgelenke, Ellenbogen, Schulter
  • Energetische Anatomie: was ist darunter zu verstehen und welchen Einfluss hat sie in verschiedenen Yogatraditionen
  • Erörterung spezieller Fragen der Teilnehmer

Alle Inhalte werden in Bezug auf die Yogapraxis praktisch umgesetzt und erfahrbar gemacht.
Jeder Teilnehmer soll nach diesem Workshop in der Lage sein, die Praxis zu vertiefen und konkret an individuelle Bedürfnisse anpassen zu können.

Boris-Alexander Patek

  • Yogalehrer und Heilpraktiker
  • Dipl. Sozialpädagoge
  • mehrjährige Ausbildung mit Anerkennung der Krankenkassen
  • Körpertherapeut
  • Seminarleiter für Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation

Boris praktiziert seit Anfang der 90er Jahre Yoga und ist durch viele verschiedene Yogastile beeinflusst worden. Seine Tätigkeit als Heilpraktiker und seine Erfahrungen in struktureller Körperarbeit prägen seinen Yogaunterricht und lenken den Schwerpunkt auf ein individuelles und damit körpergerechtes Üben der Asanas.

Yogalehrer: Boris Patek
Datum: Sa. 23.22.2019 und So. 24.11.2019
Uhrzeit: 9:00 – 15:30 Uhr
Kosten: 175,- €

Yoga-Psychologie-Philosophie-Workshop am Sa. 20.06./ So. 21.06.2020 mit Brigitte Zehethofer

Yoga-Psychologie-Philosophie-Workshop
„Das Yogasutra des Patanjali, eine der 4 Quellschriften des Yoga. Zeitloses Wissen, tiefenpsychologische Studie und praktischer Wegbegleiter durchs ganze Leben.“

Einer der vier Quelltexte, auf dem Yoga basiert, ist das Yogasutra des Patanjali. Die Yoga Sutren sind ein Grundlagenwerk des Yoga. Sie sind ein philosophischer, sowie ein praktischer Wegbegleiter durchs ganze Leben! In vier Kapitel, 195 Sutren – Lehrsätze, oder auch als eine einzige Sutra verstanden, zeigt uns Maharishi Patanjali wie wir mit den konkreten Herausforderungen unseres Lebens umgehen, Grenzen überwinden und Mut schöpfen können, um uns weiterzuentwickeln. Die Yogasturen sind keine abgehobene Theorie, sondern eine praktische Anleitung, nicht nur für unsere Yogapraxis sondern vor allem für das alltägliche Leben. Patanjali verbindet zeitlose Spiritualität mit modernster Psychologie.

In den 4 Kapiteln entfaltet sich die Funktionsweise unseres Denkens aus psychologischer und philosophischer Sicht und der kosmologische Zusammenhang von Natur und Menschen. Um das Wesen von Yoga und sich selbst besser zu vestehen, sowie den Übungsweg mit seinen Hindernissen zu meistern, ist das Studium des Yogasutras / der Yogasutren sehr wertvoll!
Die Psyche des Menschen wird beleuchtet, die Art und Weise wie wir üben und mit welcher geistigen Haltung wir ans Leben herantreten. Gundlegende Fragen werden beantwortet um Selbstentfaltung und persönliche Entwicklung voranzutreiben.
Ein wunderbarer Einstieg in die Psychologie und Philosophie des Yoga mit zahlreichen praktischen Beispielen aus dem Alltag!
Zum Workshop gibt es Unterlagen!

Wann:  Samstag, 20. Juni 2020 und Sonntag, 21. Juni 2020
Uhrzeit: 9:00 – 15:30 Uhr
Workshopgebühr: 176,- €

 

Yoga-Spiraldynamik®-Workshop am 21. und 22.03.2020 mit Brigitte Zehethofer

Yoga und Spiraldynamik® – universelle Ausrichtungsprinzipien in der Asanapraxis

Seit nun mehr zwanzig Jahren existiert das Bewegungs- und Therapiekonzept der Spiraldynamik®, begründet vom Arzt Prof. Dr. Christian Larsen und der Physiotherapeutin und Forscherin Yolande Deswarte.
Ein anatomisch begründetes Konzept, das menschliche Bewegung erklärbar macht und damit die Möglichkeit bietet, funktionelle Abweichungen zu identifizieren und zu therapieren. 
Und das nicht nur für bestimmte Teilbereiche des Körpers oder einzelne Krankheitsbilder, sondern für den Körper als Ganzes.
Der Gedanke dahinter heißt spiralige Verschraubung.
Die Spirale – als bioarchitektonischer Grundbaustein – ist im menschlichen Körper allgegenwärtig.
Man findet sie in der Form der Doppelhelix der DNA (Erbträger), in der Form der Windungen der Gehörschnecke und in der Anordnung der funktionell zusammenarbeitenden Muskulatur.
Spiraldynamik® sieht den Mensch ganzheitlich und nimmt die Bewegung des Menschen in seiner 3-Dimensionalität wahr, nach universellen kosmischen Prinzipien.
In diesem Workshop wird das Konzept erklärt, erläutert und in der eigenen Asanapraxis vertieft. Dabei schulen wir die eigene Wahrnehmung um eine gesunde Ausrichtung in der Asanapraxis zu etablieren. Das hilft uns um Leichtigkeit und Stabilität gleichermassen im Körper und Geist zu verankern.

Yogalehrerin: Brigitte Zehethofer
Wann:  Samstag, 21. März 2020
Uhrzeit: 9:00 – 15:30 Uhr
Workshopgebühr: 88,- €

Satsang in der Tradition von Anandamayi Ma mit Karin Kuchelmeister

Satsang kommt von „Sat = wahr“ und „sanga = Umgang“ und lässt sich so als „gemeinsame Wahrheit“ interpretieren. Im Grunde ist damit die Gemeinschaft mit Weisen, Heiligen und Suchern der Wahrheit gemeint. Entweder physisch oder auch geistig durch das Lesen heiliger Schriften bzw. über das Leben und Lehren Heiliger. Satsang wird auch schlicht als religiöses Treffen bezeichnet. Es geht darum Verbindung zu schaffen, einen Austausch und auch ein gemeinsames Praktizieren zu ermöglichen.

Wir werden in diesem Ma-Satsang die indische Heilige Anandamayi Ma (1896 – 1982) in unsere Mitte holen. Anandamayi Ma wird auch als glückselige Mutter bezeichnet. Der Kern ihrer Lehre lautet: „Die höchste Berufung eines Menschen besteht darin, nach Selbstverwirklichung zu streben. Alle anderen Verpflichtungen sind zweitrangig.“ Allen Menschen, die konsequent jeden Tag 15 Minuten spirituell üben, versprach sie ihren Segen. Sie liebte es, Geschichten zu erzählen, zu singen, zu tanzen und zu lachen: „Wann immer ihr die Gelegenheit habt, lacht so viel ihr könnt.

Wir wollen gemeinsam singen, meditieren und natürlich lachen. Aus ihren Schriften werden wir lesen und uns darüber austauschen.

Datum: Der Satsang wird alle 14 Tage immer am 1. und 3. Mittwoch eines Monats von 20 – 21.30 Uhr stattfinden.
Beitrag: Ein Spendenbeitrag von 5 Euro ist erwünscht.

Die Einnahmen gehen an Ashram und Schule von Swami Gurusharanananda in Indien (www.masharanam.org).

 FloorBarre-Pilates-Yoga-Tanz Workshop mit Karla Mendoza am Sa. 30.11.2019

Hast du schon über Floor-Barre gehört? Irgendwann bei einem Tanzkurs mitgemacht? an Pilates oder Yoga Kursen teilgenommen?…
Egal ob ja oder nein, dieser Workshop ist eine großartige Gelegenheit, alles auszuprobieren!
Basierend auf diesen 3 Methoden arbeitest Du an deinem Körper und kannst es genießen, jeden Teil davon bewusst wahrzunehmen. Unter anderem der großartige Tanzteil macht Spaß und und wir tanzen uns genußvoll ins Wochenende.
Lass deinen Stress hinter dir, bring gute Laune mit oder bekomme sie vor Ort.

„Finde Freude am Tanzen. Probier immer neue Dinge aus. Egal in welchem ​​Alter oder mit welcher Begabung, wenn man fliegen will, man schafft´s. “

Über Karla:

Karla L. Mendoza Cabrera

– Tänzerin, Vertical Dance, Performerin –

Karla kommt aus Mexiko und erhielt dort ihre erste tänzerische Ausbildung im klasssichen Tanz und in Folkore.

2006 begann sie zeitgenössische und moderne Techniken zu studieren, die sie in Salzburg und Madrid weiter entwickelte. An der Tanzakademie „Balance1“ in Berlin schloss sie ihre Ausbildung als Bühnentänzerin ab.

Seitdem ist sie europaweit zu sehen und wirkte unter anderem in Inszenierungen bei der Origen Festival (Schweiz), den Seefestspielen in Wannsee (Berlin), MS-Schrittmacher (Berlin), „Deine Schönheit“ (Trier) mit.

Seit 2014 ist sie als eine der ersten Mitglieder, Vertical Tänzerin und Perfomerin bei der Company-VoLA.

Datum: Sa. 30.11.2019
Uhrzeit: 11.00 – 13.00 Uhr
Kosten: 18,- € (erm. 15,- €)

 

Cantienica Schnupper-Kurs immer Dienstags 9.30 – 10.30 Uhr

Cantienica ist eine wunderbare Methode, um die innere Stützmuskulatur und den Beckenboden zu kräftigen. Durch gezielte Übungen lernen Sie in diesem Kurs die tiefliegenden Muskelschichten unabhängig von der äußerlichen Muskelpaketen anzusprechen und trainieren diese ganz gezielt. Durch diese Methode kann die Wirbelsäule aufgerichtet werden, die Schultern kommen in eine entspannte, schmerzfreie Position und der Kopf  lernt frei zu schweben, der Nacken entspannt. Dieser neue Kurs ist Teil der Zertifizierung der Kursleiterin und wird aus diesem Grund zum Preis von 10,- €/ Termin angeboten. Der Schnuppern-Preis gilt nur bis zum Oktober 2019! Nutzen Sie die Gelegenheit, diese Methode günstig kennen zu lernen.

Datum: Di. 9.30 – 10.30 Uhr
Kursleiterin: Miriam Datt
Einzelcoaching 60 min.: nach Vereinbarung:40,- €
Bitte vereinbaren Sie einen Termin: 030 – 381 080 93
yoga@yoga-berlin.de
Kursleiterin: Miriam Datt

Kirtan singen – Mantras erleben ab So. 28.04.2019

Das gemeinsame Singen der heiligen Mantras gilt im heutigen Zeitalter, dem Kali-Yuga, als die stärkste und wirkungsvollste spirituelle Praxis.
Mit Harmonium und Gitarrenbegleitung lernen wir an 4 Terminen bestimmte positive Energien in uns und im Universum anzurufen und uns hingebungsvoll mit großen heilsamen Schwingungen und Gedankenbildern zu verbinden. Wir üben die Kirtan-Texte, die korrekte Sanskrit Aussprache, das selbständige Singen und eine kleine Puja plus Ārati für zu Hause.
4 Termine: 29.03., 05.04., 19.04., 26.04.2020
Kursgebühr: 60,- €, ermäßigt 40,- €
Die drei Workshop-Reihen – Meditationsleiterkurs, Mudra´s und Chakras und Kirtan singen, Mantras erleben- können natürlich gerne einzeln besucht werden. Eigentlich sind sie aber aus der Idee einer aufeinander aufbauenden Praxis entstanden, um die Wirkungen der Mudras und Kirtans mit denen der Meditation und Puja effektiv zu kombinieren.
Gesamtgebühr alle drei Workshop-Reihen:
250,- € ermäßigt 200,- € inkl. Zertifikate

 

DeepYoga mit Stefan Datt

es gibt wieder neue Freitags-Workshops ab Ende September bis in den März hinein!

In diesem Workshopkurs, der wie gewohnt mit der Zehnerkarte besucht werden kann,  überrascht uns Stefan mit neuen und kreativen Yogatechniken und Themen. Da geht es um…

Yoga mit verbundenen Augen – 27.09.2019
Yoga-Quigong mit Hans-Georg Schoen – 18.10.2019
Hatha Yoga & heilende Mudras – 01.11.2019
Faszien-Yoga – deep tissue yoga – 15.11.2019
Yoga-Pranayama-Meditation – 29.11.2019
advanced clarity pranayama – 13.12.2019
5 Elemente Yoga nach Swami Gurusharan – 20.12.2019
Partner-Yoga: 2 in 1 – 10.01.2020
Krishna-Puja – das Yoga des Herzens – 17.01.2020
Yoga & Ayurveda Heilpflanzen – 24.01.2020
Yoga nach Patanjali – Samyama Meditation – 07.02.2020
Gayatri Yoga – die Mutter der Mantras – 14.02.2020
Mantra-Yoga & Gitarre – 28.02.2020
breaking boundaries hot power yoga – 13.03.2020

Teilnahme ohne Anmeldung, einfach vorbei kommen und mitmachen!

Time: Fr. 16.00 – 17.30 Uhr
Kosten: 12,50 € oder Zehnerkarte